Hand in Hand mit
weltweit führenden Universitäten

Seit 2012 sind unsere Roboter für internationale Forschungsvorhaben im Einsatz. Im Kontakt mit führenden Wissenschaftlern entwickeln wir bereits die nächste und übernächste Roboter-Generation.

MiningRoX Projekt

TU Bergakademie Freiberg, Sachsen

Bahnbrechende Forschungs- und Entwicklungsprojekte – ein Beispiel

Heros, Pionier unter Tage

Im Mining-RoX-Projekt erkundet der Innok Heros eine weitere Grenze für autonome Roboter: unterirdische Minen. Hitze und Feuchtigkeit machen Bergwerke zu einer anstrengenden Arbeitsumgebung für Menschen. Hier senken Roboter die Mining-Kosten, da im unbemannten Betrieb eine teure Klimatisierung unnötig ist. Sicherheit: Im Katastrophenfall helfen Rettungsroboter, vermisstes Personal zu finden. Allein von Robotern betriebene Mienen würden Menschenleben überhaupt nicht gefährden.

Die Fotos oben zeigen eine angepasste Version des Innok Heros 444 mit Allradantrieb. Er ist mit einem Roboterarm, 2 Laser-Scannern, Kameras und 2 Intel Core-i7 PCs ausgestattet. Der Roboter wird im Forschungsprojekt der TU Bergakademie Freiberg verwendet, um Bergwerke zu erkunden und dort Objekte zu greifen und zu manipulieren. Mehr erfahren ›

Vorteile

Technik

Sprechen Sie mit unseren Experten